Sie sind hier: Unsere Konzeption / Unsere Bildungsbereiche

zum LogIn

zum LogIn bei Webmenue

Kontakt

DRK Kindergarten Krechting
Bonhoefferstr. 2

46414 Rhede

Tel: (02872) 980341
Fax: (02872) 981912
Email: kita.krechting[at]drk-aa-issel[dot]de

Öffnungszeiten

montags - freitags:
7:15 Uhr - 16:30 Uhr

Bildungsbereiche im DRK Kindergarten Krechting

Die einzelnen Entwicklungs- und Bildungsbereiche der Kinder sind immer ganzheitlich zu sehen und in einer beständigen Weiterentwicklung. Wir fördern und fordern das Kind durch einen vorbereitteten Erfahrungsraum, durch zielausgerichtete Spiele und Angebote in verschiedenen Bildungsbereichen gleichzeitig.

Unsere 8 Bildungsbereiche

  • Sprache/Literacy
  • Bewegung
  • Kreatives Gestalten
  • Natur-und kulturelle Umwelt
  • soziales Lernen
  • Musik und Rhythmik
  • Gesundheit/ Ernährung/Hygiene
  • Medien
  • Mathematik

Sprache

Wir sehen es als eine unserer wichtigsten Aufgaben an Kinder anzuregen, ihre Bedürfnisse, Absichten und Meinungen zu verbalisieren.

Wir nehmen die verbalen Verständigungsbemühungen und Aushandlungsprozesse der Kinder untereinander wahr und fördern sie. Durch unser sprachliches Vorbild und unserer aktives Zuhören, werden die Kinder zum Zuhören und Sprechen angeregt.

Bewegung

Körper- und Bewegungserfahrungen sind fester Bestandteil unseres Kindergartenalltages.

Um sich gesund und ganzheitlich entwickeln zu können, brauchen Kinder vielseitige, regelmäßige und tägliche Bewegungsreize. Gerade die abwechslungsreiche Raumgestaltung (freie Raumflächen, wenige Tische und Stühle), das naturnahe Außengelände und die verschiedenen pädagogischen Angebote wie Waldtage, Exkursionen und Wandertage geben den Kindern stets neue, vielfältige und unterschiedliche Bewegungsanreize.

Kreatives Gestalten

Beim kreativen Gestalten können die Kinder durch das täglich zugängliche Material, wie z.B. Kleister, flüssige Farben, Sand, Ton, Knete …,

in ihrem individuellen Tempo ihre Fähigkeit zum Malen und Modellieren, ihre Handgeschicklichkeit, Köperkoordination und Farbwahrnehmung, aber auch ihre Phantasie und Experimentierlust entwickeln.

Natur und kulturelle Umwelt

Jedes Kind beobachtet und erforscht seine Umgebung unermüdlich und staunt über biologische Lebensformen und über physikalische Gesetzmäßigkeiten oder ganz einfach über die Dinge, die es entdeckt.

Soziales Lernen

Soziales Lernen findet immer statt, wo kinder zusammen sind. So finden sie in unseren alters- und geschlechtsgemischten Gruppen optimale Vorraussetzungen für grundlegende Sozialerfahrungen.

Die Lernsituationen leben wir, dass ein wertschätzender und respektvoller Umgang der Kinder z.B. durch gemeinsame Gespräche und Spiele gefördert wird. Wir unterstützen die Kinder in Konfliktsituationen und helfen ihnen Lösungsstrategien zu entwickeln. Die Kinder erfahren dadurch, dass Toleranz und Akzeptanz zu einem konstruktiven Miteinander führen.

Musik und Rhythmik

Musik und Rhythmik sind wichtige Bestandteile der pädagogischen Arbeit, da sie die Persönlichkeitsentfaltung der Kinder und die sozialen, motorischen, kreativen, emotionalen und kognitiven Kompetenzen durch das ganzheitliche Erleben von Reimen, Versen, Bewegungsspielen, Liedern und Tänzen fördert.

Gesundheit, Ernährung und Hygiene

Bei uns werden die Kinder spielerisch an eine gesunde Ernährung, gesundheitsvorbeugende Kneippübungen und bewusste Hygiene herangeführt.

Übungsfelder sind, z.B.:

  • Frühstücksbuffet
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Zähne putzen

Medien

Durch den Umgang mit den verschiedenen Medien möchten wir die Kinder zum bewussten, zielgerichteten und kreativen Einsatz und durchaus auch zur kritischen Nutzung der Medien befähigen.

Wir nutzen Medien auch um Themeninhalte zu vermitteln und zu vertiefen. Hierzu setzen wir verschiedene Formen, wie z.B. Fotoapparat, Bücher, Fernseher, CD-Player, Computer etc., ein.

Mathematik

Kinder haben von sich aus ein großes Interesse an Zahlen und Mathematik.

In unserer Einrichtung wird ihre Neugier und Lernfreude noch weiter gefördert.
Es geht uns aber nicht darum Inhalte des Grundschulunterrichtes vorwegzunehmen, sondern vielmehr darum, Kindern einen altersgemäßen Zugang zur Welt der Zahlen und der Mathematik anzubieten.
Kinder haben bei uns vielfältige Möglichkeiten: z.B. das Zahlenland, Spiele und Handlungsaufträge, die das Zählen beinhalten, Experimente mit Gewichten und Längenmaß.